Auch letztes Wochenende mussten beide Herrenmannschaften des VCL wieder ihr ganzes Können zeigen! Am Samstag empfing die zweite Herren in der Verbandsliga den Spitzenreiter BC Dernbach.
Es kam zum langersehnten Schlagabtausch zwischen den dominierenden Mannschaften der Liga. Der VC Lahnstein spielte gut, zu Beginn sogar äußerst gut. Dernbach konnte unter starken Druck gesetzt werden und in
den ersten Sätzen entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Es stand bald nach Sätzen 1:1. Allein dies ist schon ein Ausrufezeichen für die Qualität des Lahnsteiner Spiels. Es war der erste Satz (!) den Dernbach in dieser Saison überhaupt verlor! Doch dann zeigte Dernbach seine Erfahrung, Routine und spielerische Überlegenheit. Die Sätze drei und vier konnte Dernbach jeweils klar für sich entscheiden und gewann verdient mit 3:1.
Das zweite Spiel des VCL gegen VC Neuwied war danach nur noch Formsache. Neuwied wurde mit 3:1 wieder nach Hause geschickt. Dernbach festigt seine Position als Spitzenreiter und dürfte die Meisterschaft damit so gut wie sicher in der Tasche haben. Aber auch Lahnstein hat durch die sehr guten Spiele gegen Dernbach und Neuwied Großes geleistet! Der zweite Tabellenplatz ist absolut sicher und somit ist eine Spielteilnahme der Aufstiegsrunde in die Landesliga wahrscheinlich! Am Samstag, den 16.03.2019 (17.00 uhr) spielt die zweite Herren nochmal auswärts gegen SpVgg Burgbrohl und beginnt mit der Abschiedstour aus der Verbandsliga.
Am Tag darauf trat die erste Herren in der Regionalliga gegen TSV Speyer an. Tag darauf heißt an einem für den VCL ungeliebten Sonntag. Und so sah es leider auch phasenweise aus. Speyer spielte gut, hatte eine gute Blockarbeit, einen starken Mittelangriff und gute Feldabwehr. Lahnstein spielte schön mit, war aber insgesamt nicht sehr effektiv und druckvoll. Und schön spielen spielen reicht nicht, erfolgreich muss es sein! Lahnstein verlor die Sätze 1 und 4 deutlich, aber in den Sätzen 2 und 3 hatte der VCL durch etwas höheren Kampfgeist die Nase vorn. Durch das 2:2 nach Sätzen musste wieder die Entscheidung im fünften Satz gesucht werden. Leider war hier auch wieder Speyer druckvoller und effektiver als Lahnstein. Speyer gewann diesen Satz mit 15:8 und somit das gesamte Spiel, insgesamt aber auch verdient! Lahnstein sammelt immerhin einen Tabellenpunkt. Der VCL weiter das Schlusslicht der Regionalliga, schleicht sich aber dennoch weiter in Richtung der vorderen Tabellenplätze. Am Samstag, den 02.03.2019 kommt es ab 20.00 Uhr zum Showdown! Der VC Lahnstein empfängt im Schulzentrum Oberheckerweg des SSC Vellmar. Mit einem Sieg könnte der VCL das rettende Ufer noch erreichen, bei einer Niederlage wird man wohl absaufen. Deshalb sind alle volleyballbegeisterten Lahnsteiner zur Unterstützung aufgefordert. Da es sich um Karnevalssamstag handelt sind Kostüme natürlich gerne gesehen und jeder Narr ist willkommen!

Da sich die Saison 2018/19 dem Ende neigt, hier die Vorankündigung und Einladung zur Jahreshauptversammlung und Saisonabschlussfeier:
Am Freitag, den 29.03.2019 findet im JUKZ Lahnstein (Wilhelmstr.) ab 18.30 Uhr die Jahreshauptversammlung des VC Lahnstein statt. Es werden Wahlen des Vorstandes durchgeführt. Eingeladen sind alle stimmberechtigten Vereinsmitglieder. Danach, ab etwa 19.30 Uhr/20.00 Uhr, findet im JUKZ die große Saisonabschlussfeier des VC Lahnstein statt. Hier sind alle Vereinsmitglieder, Volleyballer, Freunde des Vereins, Fans etc. herzlich eingeladen!“